Küchenlampe

Meine Frau hat eine ähnliche Lampe wie diese im Internet gesehen und wir waren beide sofort von der Idee begeistert. 

Das Holz ist von einem alten Brett, dass ich noch in der Garage hatte. Ich habe das Brett auf das richtige Format gesägt und dann verschraubt. Die Holzbox ist nicht geleimt, hält aber recht gut.

Anschliessend habe ich in regelmässigen Abständen die Löcher für die Lampenfassungen gebohrt. Die Fassungen inkl. Kabel habe ich im Obi gekauft. Ebenso die restlichen Materialien für die Elektrik.


Die Kabel der Fassungen durch die Löcher gezogen und dann alles fachgerecht miteinander verkabelt. Ich hatte ziemlich grossen Respekt vor der Elektrik. Ein guter Freund hat mir dann aber eine Skizze gemacht und damit hat es geklappt.


Im nächsten Schritt habe ich mit einem Schraubenzieher und einem Hammer Löcher in die Konfitüren-Deckel gestanzt und dann die Fassungen angebracht. Dann Glühbirnen rein und Konfitürenglas an den Deckel geschraubt.

Die Lampe habe ich direkt an die Deckendrähte angeschlossen und mit 90°-Winkeln und Helikopterschrauben an der Gipsdecke montiert.

Fertig!